Was ist neu?

Tagebuch

Blog Archiv

Nach den Thementagen „Eurythmie und Märchen“


„Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein“ – Foto: Natalie Mehlhorn

Der Verstand muss suspendiert werden, um die Kunst zu verstehen, „das Herz eine Weile in den Kopf hinauffahren zu lassen“, heißt es bei Rudolf Steiner. Unter diesem Motto wurden wir zu den abschließenden Thementagen „Eurythmie und Märchen“ im Programm von „100 Jahre Eurythmie“ als Beitrag zu den Berliner Märchentagen ins Rudolf Steiner Haus geladen. Das Sichtbarmachen des Schnittpunkts von Eurythmie und Märchen für Kenner, Laien und Kinder brachte unsere Phantasie zum Tanzen …

Mehr in der neuen Ausgabe von:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner

Termine

  • Zurzeit keine Termine

AEC v1.0.4

Alle Termine